ENGLISH    |    FRANCAIS    |    ITALIANO
Forstner Speichertechnik GmbH Home
Forstner Speichertechnik GmbH

Aktuelles:



Sommerurlaub!

Wir machen Betriebsferien - Von Montag, 24. Juli 2017 bis einschliesslich Freitag, 4. August 2017 bleibt unser Betrieb geschlossen. Ab Montag, 7. August 2017 sind wir gerne wieder für Sie da.

 

NEUVORSTELLUNG:
VARICAL - der modulare Pufferspeicher!

Varical

Die Firmen Forstner Speichertechnik sowie Consular präsentierten heuer erstmals auf der ISH 2017 in Frankfurt die Produkt-Neuheit VARICAL.

VARICAL ist ein modulares Speichersystem, dessen Vorteile auf der Hand liegen. Durch die optimale Speicher- und Schichtungsfähigkeit sowie den geringen Platzbedarf und die einfache, rasche Montage ist die Einbringung großer Volumen selbst in beengte Verhältnisse nun auch ohne Abstriche möglich. Der modulare Puffer besticht durch maximale Effizienz bei geringstmöglicher Stellfläche. Die einzelnen Module passen durch 70er-Türen und können damit durch in Bestandgebäuden typische beengte Zugänge einge- bracht und vor Ort montiert werden. Damit setzt VARICAL in der Branche neue Maßstäbe.

Mehr Informationen: info@speichertechnik.com

Forstner

Forstner

 

swissbau

Vielen Dank für Ihren Besuch auf der ISH 2017

Auch heuer wieder war die Firma Forstner Speichertechnik mit Ihren Produkten am Stand der Firma Tiba vertreten. Das erfahrene Team stand dabei allen für Fragen rund um Speicher- und Wärmepumpentechnik gerne zur Verfügung. Wir danken für Ihr reges Interesse!

 

 

 

Forstner in Japan

Forstner

Unter der Schirmherrschaft des „Forestry Department“ der Präfektur Nagano fand vom 06.-11.01.2017 eine Vortrags- und Schulungsreise zum Thema Holzheiztechnik statt.

Gemeinsam mit der Fa. Viessmann Holzheiztechnik wurde der Themenbereich Holzwirtschaft bzw. Holzheiztechnik und Speichertechnik ausführlich erarbeitet. Mag. Werner Neuhauser von FORSTNER Speichertechnik informierte dabei über den aktuellen Stand der Speichertechnik in Europa. Die Präfektur Nagano hat einen Waldanteil von fast 80%. Im Rahmen eines mehrjährigen Entwicklungsprogrammes soll die Forstwirtschaft wiederbelebt und die Nutzung erneuerbarer Energien gefördert werden. Die Nutzung von Holz in erster Linie für Stückgutkessel, aber auch für Hackschnitzel und Pelletheizungen steht im Vordergrund. Die Speichertechnik als Herz jeder Heizungsanlage wird dabei zum zentralen Thema. Weitere gemeinsame Veranstaltungen sind bereits im Gespräch.

Forstner

Forstner

 

 

Ein abwechslungsreicher Aufenthalt in Hard!

Forstner

Anfang August war es soweit: Die Firma Forstner durfte Frau Heinrich aus Hamburg und Herr Elmer aus Alfdorf jeweils mit Begleitung in Hard empfangen. Nach einer interessanten Firmenführung konnten die Gewinner Vorarlberg bei strahlend blauem Wetter geniesen. Trotz etwas unsicherer Witterung wurde schlussendlich auch der Festspielabend noch zu einem wunderschönen Erlebnis.

Forstner

Forstner

 

Herzlichen Glückwunsch!

Die Firma Forstner Speichertechnik GmbH hat im Rahmen der Gastro-Messen 2016 einen Kurzurlaub am Bodensee verlost. Glückskind Vinzent hat die Gewinner ermittelt:

Wir freuen uns mit Frau Heinrich aus Hamburg und Herr Elmer aus Alfdorf. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Ausfüllen der Karten. Wir nehmen Ihre Anregungen sehr ernst und freuen uns über Ihr reges Interesse an dem Thema.

Vinzent

Vinzent und Lorenz mit Prokurist Werner Neuhauser bei der Ziehung

Vinzent

 

 

RÜCKBLICK

März 2016: HAGOS Börse 2016 › lesen Sie mehr

Januar 2016: Swissbau Basel - Vielen Dank für Ihren Besuch! › lesen Sie mehr

Messeimpressionen 2013/2014/2015: Wir danken Ihnen für Ihre Treue! › lesen Sie mehr

Februar 2015: PLUS X AWARD für FRIOPAC Wärmezentrale › lesen Sie mehr

Oktober 2013: Kooperation bösch heizung und Forstner Speichertechnik › lesen Sie mehr

Oktober 2013: Listung auf Infoplattform des Landes Salzburg › lesen Sie mehr

Juli 2013: FORSTNER ist neuer Hauptsponsor des FC HARD › lesen Sie mehr

Januar 2013: Forstner Verkaufspreisliste 2013 › lesen Sie mehr

Januar 2013: Schadensfreie Transporte von Speichern durch
verbesserte Verpackung und Transportvorgaben
› lesen Sie mehr

November 2012: Neues Bürogebäude fertiggestellt - Wir sind umgezogen! › lesen Sie mehr

Juli 2012: Umstellung 960 l Hygiene-Systemspeicher anstelle 980 l Speicher › lesen Sie mehr

Juli 2012: Neue Produktionshalle und Bürogebäude in Bau › lesen Sie mehr

1. November 2011: Novellierte Trinkwasserverordnung in Kraft getreten › lesen Sie mehr

Juli 2011: Mag. Werner Neuhauser ist Prokurist der Forstner Speichertechnik GmbH › lesen Sie mehr

4. Juni 2009: Forstner Speichertechnik nimmt eigenen Prüfstand in Betrieb › lesen Sie mehr

 


 

März 2016
HAGOS BÖRSE 2016 - Fachmesse für das Ofenbau-Handwerk

Mit großem Interesse wurde auf der HAGOS BÖRSE 2016 die BIOS kompakt Energiezentrale angenommen. BIOS ist der Speicher für Warmwasser und Ganzhaus-Heizung in Kombination mit einem wasserführenden Ofen, einem Backup-Wärmeerzeuger und/oder Solar.

Hagos

Hagos

 

 


 

Januar 2016
VIELEN DANK FÜR IHREN BESUCH AN DER swissbau IN BASEL
der Leitmesse der Bauwirtschaft in der Schweiz

Die swissbau in Basel zählt zu den größten Baumessen in Europa und ist alle zwei Jahre der zentrale Branchentreffpunkt der Bauwirtschaft in der Schweiz.


Auch 2016 war die Firma Forstner Speichertechnik GmbH wieder gemeinsam mit der Firma Tiba AG vertreten. Neben dem bewährten Forstner Hygiene-Systemespeicher wurde erstmals der smarte FRIONIC S präsentiert. Das kleine, kostengünstige System wurde speziell für die effiziente Abwärmenutzung von kleinen Anlagen bzw. für einzelne Kälteaggregate entwickelt.

Für Werner Neuhauser, Vertriebsleiter bei Forstner, ist die Messe in Basel immer wieder eine willkommene Möglichkeit, direkt mit Händlern aber auch mit Endkunden in Verbindung zu bleiben, und so wertvolle Impulse für die Weiterarbeit zu bekommen.

swissbau

swissbau

swissbau

swissbau

swissbau

swissbau

 

 


 

Februar 2015
Ausgezeichnet!

Plus X Award Die FRIOPAC Wärmezentrale ist mit dem PLUS X AWARD 2015 für Innovation, High Quality, Funktionalität und Ökologie ausgezeichnet worden. › www.friopac.com

Der Plus X Award – Innovationspreis für Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle – befindet sich im Jahr 2015 im zwölften Jahr seines Bestehens und zeichnet Hersteller für den Qualitätsvorsprung ihrer Produkte aus. Schon Albert Einstein sagte: “Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.” In diesem Sinne zeichnet der Plus X Award innovative und zukunftsfähige Produkte aus, die mindestens über einen “Plus X” Faktor verfügen – den auszeichnungswürdigen Mehrwert eines Produktes.

Innovationen sind für ein Unternehmen das Fundament dauerhaften Erfolgs. Der Fortschritt der hierdurch erzielt wird kommt direkt dem Konsumenten zu Gute. Eben diese Innovationen, die unser Leben vereinfachen, angenehmer gestalten und dabei ökologisch sinnvoll sind, zeichnet der Plus X Award aus. Das Gütesiegel bedeutet für den Käufer eine aussagekräftige Kaufempfehlung am PoS. Bei den heutigen polypolistischen Marktstrukturen ist es mehr denn je nötig, dem Konsumenten bei seiner Kaufentscheidung zu helfen, um ihm die tatsächlich innovativen und hochqualitativen Produkte schnell und einfach aufzuzeigen.
› Erfahren Sie mehr zum Award unter www.plusxaward.de

 


 

März 2015
Wir gratulieren dem Gewinnner des HS-BM080/B*

ISH 2015

Geschäftsführer Maximilian Forstner (rechts) freute sich sehr mit dem Gewinner.

ISH 2015

 

Greta Die Firma Forstner Speichertechnik GmbH hat im Rahmen der ISH 2015 in Frankfurt einen Hygiene-Systemspeicher HS-BM080/B verlost. Nun war es soweit, Glücksfee Greta hat den Gewinner ermittelt: Wir freuen uns mit Ralf Biehler aus Tuttlingen. Herzlichen Glückwunsch!

 

März 2015
Das war die ISH 2015, Frankfurt am Main

Messestand der Firmen Tiba und Forstner Die ISH 2015 in Frankfurt am Main war für die Firma Forstner Speichertechnik ein schöner Erfolg. Werner Neuhauser, Vertriebsleiter der Firma Forstner bestätigt das rege Interesse: "Wir haben sehr viele Geschäftskontakte gefestigt, aber auch interessante neue Kontakte geknüpft. Sehr spannend war auch der Publikumstag. Das Gespräch mit dem Endkunden ist immer wieder herausfordernd und liefert durchaus interessante Impulse."
Im Fokus stand erstmals die mit dem X Plus Award 2015 ausgezeichnete FRIOPAC Wärmezentrale - Wärmepumpe, Pufferspeicher und hygienischer Warmwassererwärmer mit nur 1 m2 Raumbedarf. Das nach dem Effizienzgedanken des Energielabels „Erp“ entwickelte Heizsystem mit bester JAZ wurde sehr gut angenommen. Aber auch das Kernprodukt, der Hygiene-Systemspeicher und die Abwärmenutzung FRIONIC standen nicht minder im Mittelpunkt.


Der Dank der Firma Forstner gilt auch heuer wieder der Firma Tiba AG, führender Hersteller für Holzherde in der Schweiz, für die stets gute Zusammenarbeit gemeinsam am Stand. Vielen Dank – bis zum nächsten Mal!

ISH 2015

ISH 2015

ISH 2015

ISH 2015

ISH 2015

ISH 2015

 

April 2014: Intherm Nürnberg

Messestand der Firmen Tiba und Forstner

 

Januar 2014: Swissbau Basel

Swissbau.

 

Dezember 2013: Forstner an der Energaia

Vom 4. - 6. Dezember 2013 fand in Montpellier die internationale Messe für erneuerbare Energien Energaia statt. Gemeinsam mit dem Vertriebsparnter, der Firma Geothermie du Rhone, wurde das FRIONIC®-Wärmerückgewinnungssystem für Kälte präsentiert. Das einzigartige System stieß auf reges Interesse.

Energaia.

Energaia

 


 

Oktober 2013:
Gebündelte Kompetenz
Kooperation bösch heizung und Forstner Speichertechnik

Mit Oktober 2013 vertreibt die Walter Bösch GmbH & Co KG die Produkte des renommierten Speicherherstellers Forstner Speichertechnik GmbH in Österreich. Die Partnerschaft wurde dieser Tage zwischen dem Geschäftsbereichsleiter bösch heizung, Christian Mayer, und dem Firmengründer und Geschäftsführer der Forstner Speichertechnik GmbH, Maximilian Forstner, besiegelt.

hier folgt ein pdfPresseinfo Forstner-Boesch.pdf (92 KB)

Kooperation

 


 

Oktober 2013:
Listung auf Infoplattform des Landes Salzburg

Unsere Forstner Hygiene-Systemspeicher mit der NEXT Hartschaumdämmung sind nun auch in der Produktdatenbank „Energie aktiv“, der Informationsplattform des Landes Salzburg gelistet, da diese den Förderrichtlinien des Landes Salzburg entsprechen. www.produktdatenbank-get.at/

 


 

Juli 2013:
FORSTNER SPEICHERTECHNIK GmbH ist neuer Hauptsponsor des FC HARD

Der neue Hauptsponsor des FC HARD heißt FORSTNER SPEICHERTECHNIK! Auf reges Interesse stieß auch heuer die veranstaltete Hauptsponsoren-Verlosung. Beim Waldfest am vergangenen Sonntag wurde schließlich der Gewinner ermittelt: Die Firma FORSTNER SPEICHERTECHNIK steht in der kommenden Spielsaison als Hauptsponsor fest!

 

 


 

Januar 2013:
Forstner Verkaufspreisliste 2013

Aufgrund der stetig steigenden Energie- und Betriebskosten werden die seit dem Jahr 2012 geltenden Verkaufspreise und die Transportpauschalen geringfügig angepasst. Die Preisanpassungen gelten für Lieferungen ab dem 15. März 2013. Bitte beachten Sie bei Angeboten von individuellen, objektspezifisch gefertigten Speichern die jeweilige Angebotsgültigkeit. Selbstverständlich steht Ihnen unsere Verkaufspreisliste auch als Datanorm-Datei zur Verfügung.

Sie finden im Downloadbereich eine ZIP-Datei mit zwei Dateien: einmal eine Datei mit Texten und Preisinformationen und eine Datei mit den Produkt- und Rabattgruppen. Die Planung und Ausschreibung mit Forstner Standardprodukten wird dadurch wesentlich einfacher. Für Rückfragen steht Ihnen das Forstner-Team gerne zur Verfügung. (info@speichertechnik.com)

 

 


 

Januar 2013:
Schadensfreie Transporte von Speichern durch verbesserte Verpackung und Transportvorgaben

Der schadensfreie Transport von bis zu 600 kg schweren, unhandlichen Ladeeinheiten quer durch Europa war Vorgabe für die Erstellung eines Verpackungs- und Transportgutachtens. Gemeinsam mit einem gerichtlich zertifizierten Sachverständigen wurde die bestehende Verpackung angepasst und allgemeine Richtlinien für die Transportsicherung erstellt. Diese sind vom jeweiligen Transportunternehmen bzw. auch dem abholenden Kunden zu berücksichtigen.

hier folgt ein pdfVerpackungsgutachtenE21010-52.pdf

hier folgt ein pdfAGB-Transport-und-Ladungssicherung.pdf

 

 


 

November 2012:
Neues Bürogebäude fertiggestellt - Wir sind umgezogen!

Ab sofort finden Sie uns im Neubau nebenan. Die gewohnte Adresse Neulandstr. 36 sowie unsere Telefondurchwahlen haben sich aber nicht geändert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 


 

Juli 2012:
Umstellung 960 l Hygiene-Systemspeicher anstelle 980 l Speicher

Zur Erleichterung der Einbringung, des Transportes und der Lagerung wird ab sofort der 980 l Speicher durch den 960 l Speicher mit einem Durchmesser von 790 mm und einer Speicherhöhe von 2120 mm ersetzt.

Dieser Speicher ist sowohl als Hygiene-Systemspeicher mit und ohne Solarwärmetauscher also auch als Erweiterungsspeicher erhältlich. Vom 980 l Speicher sind nur noch Restposten erhältlich.

Die entsprechenden Datenblätter finden Sie hier:
Typenübersicht Hygiene-Systemspeicher HS-BM
Typenübersicht Wärmespeicher WS-EM

 

 


 

Juli 2012:
Neue Produktionshalle und Bürogebäude

Produktionshalle

Speicher

Seit Januar 2012 ist der Zubau der Produktionshalle und der Neubau des Bürogebäudes in vollem Gange. Zwischenzeitig wurde die Fußbodenheizung verlegt und der neue 50.000 Liter FRIONIC-Versorgungsspeicher mit dem Mobilkran eingebracht. In der 2500 m2 großen Produktionshalle werden ab Ende 2012 Standardspeicher gefertigt. Der Maschinenpark wurde nach neuestem Stand der Technik ausgewählt. Der Einzug ins Bürogebäude erfolgt Ende Sommer.

Neben dem gewohnt hohen Fertigungstandard wird durch das neue Bürogebäude das Schulungs- und Beratungsangebot wesentlich erweitert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 


 

1. November 2011:
Novellierte Trinkwasserverordnung in Kraft getreten

Die Trinkwasserverordnung regelt die Beschaffenheit des Trinkwassers, die Aufbereitung des Wassers, die Pflichten der Wasserversorger sowie die Überwachung des Trinkwassers. Mit 1. November 2011 gilt ausschließlich die Trinkwasserverordnung in der Fassung der ersten Änderungsverordnung vom 3. Mai 2011. Fast 6 Monate nach Verabschiedung durch den Bundesrat war die Erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung am 11. Mai 2011 im Bundesgesetzblatt verkündet worden.

Mit dem 1. November 2011 ist die novellierte Trinkwasserverordnung nun in Kraft getreten. Mit ihr wurde die europäische Trinkwasserrichtlinie, die zuvor mit der Einführung der Trinkwasserverordnung 2001 in deutsches Recht umgesetzt wurde, auf den neuesten Stand gebracht und an neuere Entwicklungen angepasst.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat folgende Neuregelungen für die Trinkwasserverordnung bekannt gegeben:

Am 1. November 2011 tritt die Erste Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) in Kraft. Diese enthält Neuregelungen u.a. in Bezug auf Legionellenuntersuchungen in Trinkwassererwärmungsanlagen.

Untersuchungspflicht für Großanlagen
Die neuen Regelungen gelten für Installationen, in denen sich eine Großanlage zur Trinkwasserwärmung befindet, sofern aus dieser Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird.

Die Untersuchungspflicht besteht für Warmwasser-Installationen, in denen es zu einer Vernebelung des Trinkwassers (z.B. Duschen) kommt. Die Großanlage ist definiert im DVGW-Arbeitsblatt W 551, als hier einschlägig allgemein anerkannte Regel der Technik (aaRdT) .

Untersuchungshäufigkeit einmal pro Jahr
Der Untersuchungspflicht muss der Unternehmer und sonstige Inhaber einer Trinkwasser-Installation selbständig nachkommen, ohne dass es einer Aufforderung durch das Gesundheitsamt bedarf. Die Untersuchungshäufigkeit für die systemische Untersuchung (d.h. nicht in jeder Wohnung und auch nicht an jeder Dusche) auf Legionellen ist einmal pro Jahr. Die Untersuchung muss durch ein akkreditiertes und vom Land gelistetes Labor durchgeführt werden. Für Nicht-Risikobereiche (z.B. gewöhnliche Mietshäuser) sind Verlängerungen der Untersuchungsintervalle durch das Gesundheitsamt möglich, wenn die Einhaltung der aaRdT nachgewiesen ist und die Befunde von mindestens drei jährlichen Untersuchungen ohne Beanstandung waren.

Anzeigepflicht
Mit Inkrafttreten der Änderung der TrinkwV besteht außerdem eine Anzeigepflicht. Der Unternehmer oder sonstige Inhaber einer solchen Großanlage hat den Bestand dem Gesundheitsamt anzuzeigen.

Ausführliche Informationen zu Trinkwasser und Legionellen finden sich hier im Internet:
http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Downloads/T/Trinkwasserverordnung/StammtextD-115__Trinkwasserverordnung_und_Legionellen_111019.pdf (pdf)

 

 


 

Juli 2011:
Mag. Werner Neuhauser ist Prokurist der Forstner Speichertechnik GmbH!

Mag. Werner Neuhauser

Werner Neuhauser, Mag. rer. nat. aus Hard, wird mit Wirkung
vom 01. Juli 2011 zum Prokuristen der Firma Forstner Speichertechnik GmbH in Hard befördert. Mit seiner langjährigen Branchenerfahrung und seinen Kenntnissen als Geschäftsführer und Vertriebsleiter in der Schweiz, Deutschland und in Italien, unterstützt er die Geschäftsleitung.

 

 


 

4. Juni 2009:
Prüfstand zu thermodynamischen Untersuchungen an Warmwasserspeichern

Der Anfang Juni 2009 in Betrieb genommene Prüfstand ermöglicht thermodynamische Untersuchungen an Warmwasserspeichern im praktischen Betrieb. Der Prüfstand ist als fahrbares Modul ausgeführt und verfügt neben den Vor- und Rücklaufanschlüssen zur thermischen Beladung und Entladung von Warmwasserspeichern über einen Zulaufanschluss für Frischwasser zum Speicher und einen Ablauf für das aus dem Speicher entnommenes Trinkwarmwasser.
Die Anlage ermöglicht die Beheizung von beliebigen Speichern sowie die Entnahme von erwärmtem Heizungs- oder Trinkwarmwasser in einem weiten Durchfluss- und Leistungsbereich. Der Prüfstand verfügt über eine integrierte Heizung mit einer Leistung von bis zu 18 kW, die Heizleistung ist wählbar. Höhere Heizleistungen aus externen Wärmequelle aber auch eine Kühlung können direkt eingebunden werden. Die Durchflüsse in den hydraulischen Kreisen sind bis zu 10.000 l/h je hyd. Kreis stufenlos einstellbar. Die hochwertige Mess- und Regeltechnik ermöglicht eine variable Prozessführung und die Aufzeichnung von Zeitreihen der Temperaturen und Durchflüsse. Zur Erstellung von Temperaturprofilen stehen 23 untereinander abgeglichene, frei einsetzbare Temperaturfühler zur Verfügung. Zur Bildung von Energiebilanzen sowie zur Dokumentation der über die hydraulischen Kreise zugeführten oder entnommenen Leistungen oder Energien verfügt der Prüfstand über unmittelbar im Fluid eingetauchte, kalibrierte Temperaturfühler vom Typ PT100. Die Erfassung der Durchflüsse erfolgt magnetisch-induktiv. Alle Messdaten werden zentral erfasst und auf dem Prüfstandrechner abgelegt.
Die verwendeten Komponenten und der hydraulische Aufbau ermöglicht die Durchführung von Prüfungen nach diversen Normen und Richtlinien, z. B. Speicherprüfungen innerhalb der europäischen Normenreihe EN 12977 sowie individuelle, frei konfigurierbare Tests.

Die Konzeption, Planung und der Bau des Prüfstandes erfolgte durch das Büro dp-Quadrat in Soest, Deutschland.

 

 

Home      Impressum      Forstner Speichertechnik GmbH, A 6971 Hard, T +43(0)5574/84211, info@speichertechnik.com