ENGLISH    |    FRANCAIS    |    ITALIANO
Forstner Speichertechnik GmbH Home
Forstner Speichertechnik GmbH

Grauwasser Wärmerückgewinnung:



Individuell und energetisch optimiert

Studentenheim Pfeilgasse, Wien
Studentenheim und Hotelbetrieb (Sommer), Umbau und thermische Sanierung 2011

Wärmeerzeugung: Fernwärme, Wärmerückgewinnung aus Grauwasser
Wärmeverteilung: Brauchwasservorwärmung: 321 Heimplätze
Besonderheiten: Im Haus 4 werden 2 Stück Hygiene-Systemspeicher 1710 l mit jeweils 4 Stück Brauchwasserwendel für eine hygienische Brauchwasserbereitung parallel eingebunden und mit zwei Stück ThermoCYCLE® – WRG 630 verbunden. Im Haus 6 werden wiederum 2 Stück Hygiene-Systemspeicher 1710 l mit jeweils 4 Stück Brauchwasserwendel für eine hygienische Brauchwasserbereitung parallel eingebunden und mit 1 Stück ThermoCYCLE® – WRG 630 verbunden.
Energy Globe 2013Die maximale angenommene, gleichzeitige Brauchwassermenge beträgt 832 l/min. Die maximal mögliche nutzbare Grauwassermenge beträgt 600 l/min. Bei dieser Anlage wurde ein Wärmerückgewinnungssystem mit einer Gesamtleistung der Wärmetauscherflächen von 3 x 77 kW = 231 kWh eingesetzt.
In Abhängigkeit von den Grauwassertemperaturen und den jeweiligen Kaltwassertemperaturen können bis zu 40% der Energiekosten jährlich eingespart werden. Je nach Energiekosten für die Fernwärme liegen die Einsparungen pro Jahr bei bis zu 8.400,- Euro.
Ausführung: 3 Stück ThermoCYCLE TC-BM630 für die Abwärmenutzung aus Grauwasser und 4 Stück Hygiene-Systemspeicher 1710 Liter

 

Einfamilienhaus Fam. Rawer, Hüttenberg
Neubau, Baujahr 2008

Wärmeerzeugung: Wärmepumpe, Wärmerückgewinnung aus Grauwasser
Wärmeverteilung: Fußbodenheizung, Brauchwasser für 3 Personen
Besonderheiten: Niedrigenergiestandard (Ökoförderung), auf eine solarthermische Anlage wurde zu Gunsten einer Abwärmenutzung von Grauwasser verzichtet und die Dachflächen für Photovoltaik genutzt
Ausführung: 820 l Hygienesystemspeicher, ThermoCycle TC-BM 355 für Abwärmenutzung von Grauwasser -
für Brauchwasser und Heizung

 

Alpencamping, Nenzing
5 Sterne Alpencamping, 160 Stellplätze, Baujahr 2005

Wärmeerzeugung: Ölheizung, Wärmerückgewinnung aus Grauwasser
Wärmeverteilung: Warmwasservorwärmung
Besonderheiten: Für zwei getrennte Grauwasserstränge wurden jeweils unterschiedliche Wärmerückgewinnungssysteme eingebaut, für das anfallende Grauwasser aus den Duschen ein ThermoCYCLETC-BM630 (thermische Übertragungsleistung ca. 42,7 kW) und für die Nutzung der Abwärme aus derWaschküche ein ThermoCYCLETC-BM450 (thermische Übertragungsleistung ca. 12,2 kW). Die Energie aus dem Grauwasser wird an einen Vorstufenspeicher HS-TC056/C2 zur Vorerwärmung des Brauchwassers übertragen (bis zu 27°C).
Die Rückgewinnung wird über eine separate Regelung gesteuert. Auf Grund der Ablaufhöhe des abfließenden Grauwassers (Pumpenschacht) muss mit Hebepumpen gearbeitet werden.
Ausführung: ThermoCYCLE TC-BM630 für die Abwärmenutzung aus den Duschanlagen und ThermoCYCLE TC-BM450 für die Nutzung der Abwärme aus der Waschküche

 

Das Stadtbad Dornbirn
Hallenbad, Mehrzweckbecken, Sportbecken, Nichtschwimmerbecken, Eltern-Kind-Becken, Sauna, Baujahr 1969, Umbau 2005

Wärmeerzeugung: Wärmepumpe, Wärmerückgewinnung aus Grauwasser (Duschanlagen) als zusätzliche Wärmequelle für die Wärmepumpe
Wärmeverteilung: Fußbodenheizung (250 m²), Duschanlagen (26 Duschen), Warmwasser
Besonderheiten: Bei durchschnittlich 644 Besuchern pro Tag ist mit einem Spitzenwarmwasserverbrauch von 6,2 m³/h zu rechnen (Zahlen 2008/2009).
Für die Wärmerückgewinnung aus Grauwasser wurden 2 StückThermoCYCLETC-BM630 parallel eingebunden. Die rückgewonnene Energie wird über einen Kaltwasserspeicher als Energiequelle für eine Wärmepumpe genutzt.
2005 wurde eine durchschnittliche Energieeinsparung von 186 371 kWh gemessen. Durch die Wärmerückgewinnung reduzieren sich die jährlichen Energiekosten für Warmwasser um ca. 5000,- Euro. Daraus ergibt sich eine Amortisationszeit von ca. 3,2 Jahren.
Ausführung: 2 Stück ThermoCYCLE TC-BM630 parallel eingebunden

Stadtbad Dornbirn

Stadtbad Dornbirn

Stadtbad Dornbirn

 

Studentenwohnheim, Freiburg
Pilotprojekt zur Wärmerückgewinnung und gleichzeitigem Grauwasserrecycling, Wohnheim mit 15 Wohneinheiten, Baujahr 2008

Wärmeerzeugung: Wärmerückgewinnung aus Grauwasser (insgesamt 30 Duschen und Bäder)
Wärmeverteilung: Brauchwasservorwärmung
Besonderheiten: Kombination aus Wärmerückgewinnung und Wasserrecycling (Verwendung des Wassers zur WC-Spülung, Einsparung von täglich 2000 l Trinkwasser)
mögliches Einsparungspotential durch das ThermoCYCLE: 25-35 kWh pro Tag (Brauchwassertemperatur-anhebung um 10-15° C)
Ausführung: Sonderanlage mit 2 Stück ThermoCYCLE–Systemen, welche direkt in das PONTOS-System integriert wurden.

Studentenwohnheim Freiburg, Außenansicht

Studentenwohnheim Freiburg

Studentenwohnheim Freiburg

hier folgt ein pdfPressebericht vom 04.11.2008 (PDF: 148 KB)

 

 

Home      Impressum      Forstner Speichertechnik GmbH, A 6971 Hard, T +43(0)5574/84211, info@speichertechnik.com